Hundetraining Rico Hafner und TeamTel.: 0162-8640172E-Mail: info [at] hundetraining-hafner.de

Das Team

Unsere Philosophie │Das Team │Soziales Engagement 

 

Jessica Ambos

Seitdem ich denken kann begleiten mich Hunde in meinem Leben. Angefangen hat alles mit einer Bernhardiner Hündin in unserer Familie. Die Größe und Sanftheit dieser Hündin hat mich als kleines Kind sofort in den Bann gezogen und es war um mich geschehen. Wie Heinz Rünzmann bereits sagte: „Natürlich kann man ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht“. So bekam ich mit 15 Jahren meinen ersten Hund – einen Golden Retriever. Unser gemeinsamer Weg führte uns zu einer Rettungshundestaffel und wir absolvierten die Prüfung zum Rettungshund im Bereich Mantrailen. Es folgten zahlreiche reale Einsätze in denen wir vermisste Personen suchten.

Nach meinem Auszug dauerte es nicht lange und mein erster richtiger Hund zog noch während meines Studiums bei mir ein, ein Golden Retriever Rüde mit welchem ich auch Rettungshundearbeit machte. Mittlerweile zählen neben meinem Golden Retriever, noch ein altdeutscher Schäferhund Rüde (ausgebildeter Therapiebesuchshund, Turnierhundesport) und eine Border Collie Hündin zu meinem Rudel.

Auch im Hundesport war ich bereits sehr aktiv. So habe ich im Bereich Mantrailen, im Schutzdienst und Turnierhundesport Erfahrungen gesammelt.

Neben zahlreichen Seminaren habe ich durch ein langes Praktikum bei Rico meine Erfahrungen vertieft und erweitert. Zudem mache ich gerade eine Ausbildung bei Katrin Scholz und ihrer Hundemeute.

Bei der Zusammenarbeit mit den Mensch-Hund-Teams steht für mich eine harmonische Mensch-Hund-Beziehung im Vordergrund. Ein Hund ist ein Rudeltier und sollte so ausgebildet sein, dass er seinen Menschen fast überall hin begleiten kann und durch seinen Gehorsam viele Freiheiten genießen darf. Auf der anderen Seite möchte ich ihre Menschen darin schulen die Körpersprache und Bedürfnisse ihrer Hunde zu sehen, zu verstehen und darauf einzugehen. Ziel ist es mithilfe der Wissenschaft des Hundes unsere Vierbeiner in unsere soziale Gesellschaft zu integrieren.